“#bwjetzt” – Lustige Aktion von Baden-Württemberg auf der re:publica

bwjetzt

Das war mal eine wirklich lustige Aktion: Am Rande der re:publica in Berlin war das Bundesland Baden-Württemberg präsent. Solche Stände sind in der Regel ja eher langweilig. Das jeweilige Bundesland erklärt mittels einer Art Messestand, weshalb seine Bürger besonders früh aufstehen oder es cool ist, kein Hochdeutsch zu können.

Letztere Aussage kennen wir ja schon seit Jahren aus Baden-Württemberg – aber auf der schicken re:publica hatte man sich was viel besseres überlegt: Die anwesende Netz-Elite sollte in möglichst großer Zahl Tweets mit dem Hashtag “BWjetzt” absetzen – also ganz klassisches Social-Media-Marketing. Der Clou dabei: Wer das Handy-Display mit dem Tweet am Stand vorzeigte, bekam kostenlos ein kleines Bier oder ein Saftgetränk. Als ich das am ersten Tag der re:publica das erste Mal gesehen habe, dachte ich mir noch: O weia, das gibt bestimmt Probleme, weil die Leute doch sicher sagen werden “hey, ich laß mich doch nicht bestechen!”. Doch am letzten Tag war klar: Der Trick hat funktioniert. Sicher auch deshalb, weil die Leute am BW-Stand echt nett waren. Und vielleicht hat die re:publica jetzt außer der Mett-Semmel ein weiteres Meme, das wir auch in den nächsten Jahren wieder sehen werden.

Kommentar verfassen