Die Parkuhr als Werbeträger

Guerilla-Marketing am Parkticket-Automaten in der Nürnberger Altstadt.
Guerilla-Marketing am Parkticket-Automaten in der Nürnberger Altstadt.

Das ist doch mal Guerilla-Marketing vom Feinsten: Dieser Parkticket-Automat in der Nürnberger Altstadt (passenderweise gleich neben der Handelskammer) hat einen Zweitjob als Werbeplattform. Die Aufmerksamkeit ist hier natürlich garantiert, während man wartet, bis der schnarchlangsame Drucker endlich das Parkticket erzeugt hat.

Aber der Nerv-Faktor leider auch, weil nämlich ganz besonders schlaue Guerilla-Marketer nicht mal davor zurückschrecken, Funktionselemente mit ihrem Aufkleber-Zeugs zu markieren.

Fazit also: Nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen. Und übrigens: Natürlich darf man keine Aufkleber auf Parkticketautomaten kleben. ist verboten.

Aber vielleicht geht ja die Stadt dereinst denselben Weg wie die Telekom, die auf ständig illegal beklebte Schaltkästen reagiert hat, indem sie die Dinger mittlerweile selbst als Werbefläche verkauft.

Kommentar verfassen