Ein schönes Online-Bezahlsystem

Hab´ ich schon erzählt: Ich schaue kein Fernsehen mehr. Ich lasse mir nicht mehr vorschreiben, wann ich mich vor die Glotze zu setzen habe. Stattdessen gibt´s bei mir nur noch Video on Demand. Das machen die beiden Öffentlich-Rechtlichen, ARD und ZDF, ja schon recht schön. Im Privatfernsehen gab es da bislang nur kleine Inselchen (z. B. die “Kochbar” bei Vox). Jetzt aber gibt es bei RTL etwas Neues, nämlich viele Serienfolgen und Ähnliches aus dem RTL Programm als Video-on-Demand.

Entscheidend dabei: Die jeweils aktuellen Folgen kann man kostenlos anschauen. Archivmaterial (d.h. z. B. die Folge aus der Woche vorher) muß man bezahlen. Aber das ist gar nicht schlimm. Mit einem Euro (ich habe es mit “Rach, der Restaurantkritiker” ausprobiert) ist das Ganze billiger als etwa im Itunes Store. Und das System funktioniert wirklich sehr komfortabel: Einfach Username und Passwort wählen und Mobilnummer eingeben. Das System schickt zur Bestätigung eine SMS, und schon wird der Betrag von der Telefonrechnung abgebucht. Genial einfach.

So finde ich ist “Paid Content” erträglich. Und man sieht mal wieder: Man muß nicht ständig das Rad neu erfinden. Oft ist es besser, bereits vorhandene Technologien miteinander zu verknüpfen, und schon entsteht was Neues.

Kommentar verfassen