Falsche Doktoren – Teil 2

Der bayerische Rundfunk hat heute einen sehr schönen Artikel über das Thema “Plagiatsvorwürfe gegen Politiker”. Den aktuellen Stand zu Koch-Mehrin und Stoiber-Tochter Veronika Saß kennt man ja, das ist relativ kalter Kaffee.

Aber interessant ist, dass jetzt offenbar selbst die Rektorenkonferenz über die Rolle der Promotion als solcher nachzudenken beginnt. Ich will nicht angeben, aber genau das ist meine Meinung. Ich kann es nur wiederholen: Untragbar ist der gegenwärtige Zustand, in dem auch von anderweitig in Vollzeit (oder mehr als Vollzeit) beschäftigten Leuten in bestimmten Fächern Mammut-Werke von mehreren hundert Seiten verlangt werden, während in anderen Fächern (Medizin!) bessere Seminararbeiten ausreichend sind.

Kommentar verfassen