“Google Play” startet in Deutschland

Seit heute hat die schwarze Navigationsleiste auf der Startseite von Google.de einen neuen Eintrag: “Play” steht da ganz bescheiden. Darunter ist die Google-Variante des Apple-schen “iTunes Store” zu verstehen. Sprich: Hier gibt es Apps, Filme, Musik und Bücher zu kaufen.

Doch gemach: Die Links zu Filmen, Musik und Büchern führen in Deutschland (noch) ins Leere. Bleiben also die Apps. Aber die sind (natürlich) nur für Android, ich kann also (anders als im “Appstore” auf dem Mac) mit meinem stationären Windows-Rechner nichts damit anfangen. Was das Ganze dann soll? Frage ich mich auch.

Kommentar verfassen