Kirstin Walther: Ein Saftladen und die Social Media

Im Anfang war ein Mißverständnis. Nämlich das, dass eine ostdeutsche Saft-Firma durch Social Media vor der Pleite gerettet worden sei. Firmenchefin Kirstin Walter (“@Safttante” auf Twitter) mußte das richtigstellen, und sie tat das heute in ihrem Blog.

Aus dieser Richtigstellung ist ein Glanzstück geworden. Ein Glanzstück des (um ein Modewort zu benutzen) Corporate Blogging, aber auch ein Glanzstück darüber, wie man mit Social Media nicht nur richtig, sondern auf wegweisende Art umgeht – und nicht zuletzt ein bewegendes, spannendes, ehrliches Stück deutscher Biografie. Lesebefehl!

Der Beitrag im “Saftblog” steht hier.

Kommentar verfassen