Lokaljournalismus wirkt

Eine Geschichte fast wie aus dem Märchen: Am Nürnberger Stadtpark gab es schon seit einiger Zeit immer wieder Streß: Auf einer Gruppe von Parkbänken am Rande der Anlage ließen sich regelmässig – sprich: täglich – einige Menschen nieder, die den Tag über offenbar nichts besseres zu tun hatten, als sich schön professionell und schön langsam (aber keineswegs leise) vollaufen zu lassen. Von dem Lärm, der teilweise bis in die Nacht dauerte, fühlten sich die Anwohner teils massiv gestört. Trotz zahlreicher Beschwerden ist aber lange nichts passiert. Bis der Nürnberger Stadtanzeiger, eine Publikation meines Arbeitgebers, des Verlags Nürnberger Presse, sich des Themas angenommen hat (im Bild sieht man, wie ein Anwohner die Geschichte nebst weiteren Materialien im Treppenhaus eines Anlieger-Hauses aufgehängt hat).

Seit einigen Tagen sind die Parkbänke abmontiert und die Trinker weg.

Kommentar verfassen