Ein Besuch auf der “Make Munich” 2013 – 3D-Druck kommt!

Am Wochenende hat in der Münchner “Tonhalle” im ehemaligen “Kunstpark Ost” eine kleine Revolution stattgefunden: Die “Make Munich” war eine Art Mini-Messe mit knapp 40 Ständen, die sich zu 90 Prozent mit dem Thema “3D-Druck” beschäftigt hat.

Das Ganze hatte den spröden Charme einer Zeitenwende: An den improvisierten Ständen konnte man verschiedene Formen von meist selbst zusammengedengelten 3D-Druckern bestaunen, die oft erstaunlich akkurat arbeiteten. Dabei waren auch originelle Lösungen wie zum Beispiel eine Art “Pendel-Drucker, der nicht wie üblich mit einer x-, y- und z-Achse arbeitete, sonder mit einer Art pyramidenförmigem Aufbau, in dem auf drei schrägen Schlitten Motoren arbeiteten, die im Zusammenspiel erstaunlich flink den Druckkopf positionierten.

Alles in Allem war eine deutliche Aufbruchstimmung zu spüren, hatte man das Gefühl: Das alles ist erst der Anfang.

Mehr im Video!

###

Update: Inzwischen hat auch heise.de über die Make Munich berichtet und kommt zu dem Schluß, die Messe habe “die Erwartungen übertroffen”. Bericht hier.

Oh, und hier noch ein Abschlußbericht zusammen mit meinem Freund und Kollegen Matthias J. Lange von redaktion42.com

Ein Kommentar zu “Ein Besuch auf der “Make Munich” 2013 – 3D-Druck kommt!

Kommentar verfassen