Urheberrecht: “Win-win” bei Wired

Es ist ja schon ein Kreuz mit diesem alten, analogen Copyright im digitalen Web. Wie leicht KANN man hier Bilder und Texte einfach kopieren – und wie selten DARF man das auch tatsächlich.

Die US-amerikanische Fachzeitschrift “Wired” hat sich jetzt eine Lösung für das Problem ausgedacht, die wirklich allen Beteiligten nutzt: Ihre Fotos (zunächst nur 50) werden unter die so genannte “Creative Commons”-Lizenz gestellt (die übrigens 2012 zehn Jahre alt wird). Das bedeutet: Für nichtkommerzielle Zwecke (und das bedeutet auch: für die Berichterstattung) können die Bilder kostenfrei genutzt und legal kopiert werden.

Das Einzige, was Wired dafür möchte, ist ein Verweis auf den Original-Artikel auf der Wired-Website, in dem das Bild ursprünglich erschienen ist. Das bedeutet für jeden Verwender nur einen sehr kleinen Aufwand, bringt auf der anderen Seite über ein höheres Google-Ranking aber viel für Wired. Und ganz nebenbei hat Wired die Chance (wie bei diesem Bild hier) über den Weg der Bilder-Lizensierung uralte Artikel wieder mit frischem Traffic zu versorgen – und zwar ganz ohne Kosten.

Ich finde: Eine tolle Lösung, das sollten alle so machen! (und deshalb hier auch gleich das Bild von Mark Zuckerberg, aus dem Wired-Pool… Das Bild ist übrigens von Jim Merithew und der Originalartikel steht hier.)

Kommentar verfassen